"Normafa" ist die Bezeichnung eines Gebietes auf einem der Berge Budapests unweit der Endstation der zahnradbahn und auf anderen Seite der Bergstation des Sesselliftes (Libegö).  Und Zugleich ist "Normafa" auch die Endstation der Buslinie 21, mit der man vom Szell Kalman Ter aus dorthin gelangt, oder aber auch mit der Kindereisenbahn.

Am Normafa angelangt befindet man sich in waldlicher Umgebung und vor einem Restaurant mit schöner Terasse im Grünen und hinter dem Restaurant befinden sich ein Langosstand und ein Imbissstand.

Und vom Normafa aus sieht man schon den Erzsbet Kilato (Aussichtsturm), welcher etwas oberhalb der Sessellift Station liegt.

Von Normafa aus gehts nun los Richtung Sessellift (Libegö) durch bewaldetet und schöne ruhige Umgebung und man ist ca. 20 - 30 Minuten unterwegs, bis man die Bergstation des Sessellifts erreicht hat. 

Ist man schon einmal hier oben, sollte man vielleicht doch den Aufstieg zum "Erzsebet Kilato" (Elisabeth Aussichtsturm) wagen und von dort aus den wunderbaren Ausblick über Budapest geniessen.

Um wieder hinunterzukommen in  die Stadt, hat man nun die Wahl, entweder den Sessellift zu nehmen, wo man in Zugliget ankommt und von dort wiederum mit einem Bus ins Stadtzentrum gelangt, oder eben man nimmt den Retourweg so wie wir hergekommen sind, zurück durch den Wald und mit dem Bus 21 hinunter zum Szell kalman Ter.

Heute machen wir einmal einen Ausflug in die grüne Umgebung von Budapest. Vom Zentrum von Budapest ist man dank der zahlreichen oeffentlichen Verkehrsmitteln von Budapest auch ziemlich schnell in den umliegenden Bergen in denen die Hauptstadt sanft eingebettet ist. Und heute nehmen wir eines der spezielleren Öffis, nämlich die Zahnradban von Budapest.

Szell kalman Ter

Der Szel Kalman Ter (Platz) im Stadtteil Buda gelegen, ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in dieser Region Budapests. Erreichen tut man den Szel Kalman Ter mit vielen Strassenbahnen und Autobussen, oder am einfachsten mit der Metro Linie 2. 

Vom Szel Kalman Twer gehts nun weiter mit der Strassenbahn 56 A 2 Stationen bis zu Varosmajor. Dort Aussteigen und über die Schienen gehen (Übergang) u d schon befindet man sich an der unteren Endstation der Zahnradbahn , welche die Linie 60 ist.

Zahnradbahn

Die Zahnradbahn kann man mit einem normalen Fahrschein benützen, oder eben auch mit Wochen, oder Monatskarte.  Mit der Zahnradbahn geht es nun bis zur anderen Endtstation "Szecheny hegy" (Berg) ca. 15 Minuten. Und dort angekommen geht es Links über die Strasse und durch den Wald in ca. 2 Minuten Gehzeit zum Bahnhof der Kindereisenbahn.

Die Kindereisenbahn

Die Kindereisenbahn fährt von "Szecheny hegy" bis nach "Hüvösvölgy" ("Kühles Tal").  Wir verlassen die Kindereisenbahn jedoch bei der nächsten Station "Normafa" wieder

Szent Endre ist ein kleiner sehenswerter Ort am Donauufer am Beginn des Donauknies in Budapest. Szent Endre liegt ca. 30 km von Budapest entfernt und ist sehr gut und schnell mit dem Auto zu erreichen, aber auch mit den öffentllichen Verkehrsmitteln (HEV) ist man in nicht zu langer Zeit in Szent Ende angekommen.

Aber man kann auch den Wasserweg nutzen um nach St. Endre zu gelangen, zB mit dem Schiff welches von Budapest über St. Endre und Visegrad bis Esztergom fährt. So kann man dort in Szent Endre entweder aus, oder zusteigen.

 

Schon wenn man nach Budapest Richtung Donau / Innenstadt gelangt, sieht man ihn von Überall - den Gellertberg (Gellert hegy) und natürlich auch die auf seinem "Gipfel" senkrecht emporragende Freiheitsstatue (szabadsagszobor).

Und natürlich kann man genau Diese nicht nur von unten bewundern, sondern auch zu ihr hochsteigen auf den Gellert Berg. Und dies ist ein schöner Spaziergang, welchen man leicht und locker zu jeder Tageszeit unterbringen kann. Natürlich ist der Eindruck einer am Abend beleuchteten Stadt anders als untertags, aber lohnen tut sich ein Aufstieg auf den Gellert Berg im Prinzip zu jeder Tageszeit.