Schon wenn man nach Budapest Richtung Donau / Innenstadt gelangt, sieht man ihn von Überall - den Gellertberg (Gellert hegy) und natürlich auch die auf seinem "Gipfel" senkrecht emporragende Freiheitsstatue (szabadsagszobor).

Und natürlich kann man genau Diese nicht nur von unten bewundern, sondern auch zu ihr hochsteigen auf den Gellert Berg. Und dies ist ein schöner Spaziergang, welchen man leicht und locker zu jeder Tageszeit unterbringen kann. Natürlich ist der Eindruck einer am Abend beleuchteten Stadt anders als untertags, aber lohnen tut sich ein Aufstieg auf den Gellert Berg im Prinzip zu jeder Tageszeit.

Aber nur nicht wundern, wenn so wie wir gestern auch erst wieder am Abend auf den Gellert "geklettert" sind, da es unter Tags gefühlte 40 Grad hatte und die Sonne vom Himmel knallte. So sind wir erst nach 19.00 Abends Richtung Gellert gewandert, am Donauufer entlang und dann über die Ersebet Brücke hinauf auf den Gellert.

Und endlich oben angekommen - waren dort gefühlt mehr Menschen als "Unten" in der Stadt. Nun kein Wunder - hat man vom Gellert hegy wohl die Beste Aussicht auf die Hauptstadt Budapest. Und die besten Fotos von Budapest und Videos über Budapest lassen sich wohl von dort machen.

Der Ausflug auf den Gellert hoch, dauert je nach Kondition ca. zwischen 15 - 30 Minuten. Je nachdem natürlich auch, ob man zwischendurch einmal die Aussicht genießt, von einer der vielen Aussichtsplattformen auf dem Gellert.

Und am Fusse des Gellerts liegt eines der bekanntesten und berühmtesten Hotels von Budapest das Gellert Hotel. Und zum Gellert Hotel gehört auch das Gellert Heilbad (gyogyfürdö) und auch die Metro Station ist nach dem Gellert benannt "Szent Gellert ter"  Sankt Gellert Platz.

Aber ein kleiner Tipp unter uns - wer auf den gellert geht sollte sich vorher noch mit etwas Trinbarem versorgen, oder bzw erst wieder unten auf ein Getränk gehen. Ausser man will das 3 fache oder weit mehr bezahlen.

So long - viel Grüsse vom Gellert Berg