"Normafa" ist die Bezeichnung eines Gebietes auf einem der Berge Budapests unweit der Endstation der zahnradbahn und auf anderen Seite der Bergstation des Sesselliftes (Libegö).  Und Zugleich ist "Normafa" auch die Endstation der Buslinie 21, mit der man vom Szell Kalman Ter aus dorthin gelangt, oder aber auch mit der Kindereisenbahn.

Am Normafa angelangt befindet man sich in waldlicher Umgebung und vor einem Restaurant mit schöner Terasse im Grünen und hinter dem Restaurant befinden sich ein Langosstand und ein Imbissstand.

Und vom Normafa aus sieht man schon den Erzsbet Kilato (Aussichtsturm), welcher etwas oberhalb der Sessellift Station liegt.

Von Normafa aus gehts nun los Richtung Sessellift (Libegö) durch bewaldetet und schöne ruhige Umgebung und man ist ca. 20 - 30 Minuten unterwegs, bis man die Bergstation des Sessellifts erreicht hat. 

Ist man schon einmal hier oben, sollte man vielleicht doch den Aufstieg zum "Erzsebet Kilato" (Elisabeth Aussichtsturm) wagen und von dort aus den wunderbaren Ausblick über Budapest geniessen.

Um wieder hinunterzukommen in  die Stadt, hat man nun die Wahl, entweder den Sessellift zu nehmen, wo man in Zugliget ankommt und von dort wiederum mit einem Bus ins Stadtzentrum gelangt, oder eben man nimmt den Retourweg so wie wir hergekommen sind, zurück durch den Wald und mit dem Bus 21 hinunter zum Szell kalman Ter.